Weißwandreifen - Retread Moeller Classics

Als Weißwandreifen werden Zweirad- oder Autoreifen bezeichnet, die mit einer weißen Reifenseite unterschiedlicher Breite auf einer oder bei einigen wenigen Reifen auf beiden Reifenseiten ausgestattet sind. Die ersten Autogummireifen waren nicht schwarz, sondern weiß, da diese aus natürlichem Kautschuk hergestellt wurden. Um die Eigenschaften des Gummis zu verbessern, wurden mit der Zeit weitere Zusatzstoffe hinzugefügt. Die schwarze Farbe ist anfangs durch die Zugabe natürlichen, später künstlichen Ruß entstanden. Weißwandreifen waren damals die günstigere Alternative zu schwarzen Reifen. Im Laufe der Zeit änderte sich dieses und Weißwandreifen galten als Premiumreifen, da sie das Gesamtdesign des Wagens beeinflußten. Während der 1930'er Jahre wurden schwarze Reifen wieder bevorzugt, in den 1950'er und 1960'er Jahren wiederholte sich der Trend zu Weißwandreifen. Heutzutage werden moderne Reifen - auch bedingt durch die schmaler werdende Seitenwand  - für aktuelle Fahrzeuge nicht mehr mit Weißwand hergestellt.

Zur Zeit produzieren nur die folgenden Hersteller Weißwandreifen in einigen ausgewählten Größen für Ihren historischen Klassiker:
American Classic, Avon, BF Goodrich, Coker Classic, Excelsior, Firestone, Maxxis, Phoenix Classic, Premium Sport und Vitour Tires.

Bei der Neureifenherstellung werden besondere Vulkanisier-Formen verwendet, die es ermöglichen, Gummimischungen auf die Seitenwand des Reifens zu bringen. Weißwandreifen und Buntringreifen können auch durch nachträgliches Aufvulkanisieren von geeigneten Gummimischungen hergestellt werden. 

Unser Weißwandverfahren: Retread Moeller Classics  

In unserem seit über 30 Jahren bewährten Verfahren wird weißes Rohgummi, welches im vulkanisierten Zustand bis auf den Rußanteil (dem Schwarzmacher) mit dem Reifengummi identisch ist, auf die oberflächlich aufgeraute Reifenseite vulkanisiert. Die Temperatur beim sogenannten Aufvulkanisieren hat keinerlei negative Auswirkungen auf den Reifen. Sie können das mit der Reparatur eines beschädigten Reifen vergleichen: Bei der Heizreparatur von Reifen treten die gleichen Temperaturen auf. Diese sollen den Reifen ja reparieren und nicht schädigen.    

Unser Verfahren bzw. das fertige Produkt wurde anfangs von dem Reifenhersteller Kléber (Tochterunternehmen der Michelin) getestet. Hierbei ist kein negativer Einfluß auf die Fahrstabilität, Sicherheit, Langlebigkeit und Walkfähigkeit des Reifens festgestellt worden.

Seit dem 11.12.2009 ist unserem Weißwand-Aufvulkanisierungsverfahren vom Kraftfahrtbundesamt in Flensburg die Genehmigung
zur bauartgerechten Weißwandreifen-Herstellung nach ECE-Regelung 108 erteilt worden. Diese Genehmigung wird jedes Jahr von unabhängigen Sachverständigen überprüft.


Wir haben mehrere Vulkanisier-Formen in den Größen 8 Zoll (zwischen 10 - 25 mm Breite möglich), 10 Zoll (10 - 25 mm), 12 Zoll (10 - 40 mm), 13 Zoll (10 - 45 mm), 14 Zoll (10 - 45 mm), 15 Zoll (10 - 45 mm), 16 Zoll (10 - 45 mm). 17 bis 20 Zoll-Reifen auf Anfrage.  

Zwischen der Innenkante des Ringes und dem Felgenhorn (die Außenkante der Felge) ist ein Abstand von ca. 10 - 15 mm. Dadurch kommt der Ring unserer Meinung nach besonders gut zur Geltung. Am fertigen Produkt steht dann die Weißwand etwa einen Millimeter über der Reifenflanke. In der Regel bieten wir einen schmalen Ring mit 20 mm und einen breiten Ring mit 40 mm Weißwand an:

Außer Weiß sind auch die Farben Rot, Blau, Grün oder Gelb möglich:


Wir fertigen auch Motorradreifen mit doppelten Weißwandringen für Sie an:



Moderne Reifen werden auf Kundenwunsch je nach Seitenwandbreite ebenfalls mit Weißwandringen angefertigt:


Unsere
Weißwandreifen - Pflegetipps haben wir für Sie auch zum Ausdrucken zusammengestellt:

Eine Auswahl einiger Presse-Artikel über unseren Betrieb:

Der Herr der weißen Ringe  Von Cord C. Troebst, veröffentlicht am 29.07.2007 in der Welt am Sonntag.
Oldtimer- und Weißwandreifen Harald Möller erstrahlt im Vredestein-Design   veröffentlicht am 27. Oktober 2014 in der NRZ, Neue ReifenZeitung.

Fragen Sie uns gern an:
Oldtimer-und Weißwandreifen Harald Möller GmbH
Pascalstr. 10 25451 Quickborn
Telefon: +49 (0) 4106 – 618880
Telefax: +49 (0) 4106 – 618881
E-Mail: mail@oldtimerreifen-moeller.de
www.oldtimerreifen-moeller.de

Ihr Spezialist für Oldtimer - und Weißwandreifen

 

Zurück

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands (ggf. Inselzuschlag)
Händlerbund Käufersiegel

Ecommerce Europe Trustmark Logo

Mitglied im Händlerbund

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller

Hersteller

Beratung

Beratung

Montags - Freitags
8.00 - 17.00 Uhr
Tel.: +49 (0)4106 - 618880
Fax: +49 (0)4106 - 618881
Kontaktformular
Mail: info@vintagewheels.de

Parse Time: 0.068s